Modul 6 - Sympathikustherapie
Regulation von Trophik und Stoffwechsel

Der Sympathikus als Teil des vegetativen Nervensystems hat zahlreiche Aufgaben im Körper zu erfüllen, die allesamt der Regulation der Trophik, des Stoffwechsels, der Zirkulation und des interstitiellen Raums dienen. Seine Wirkung zur Aufrechterhaltung des inneren Milieus ist sowohl systemisch als auch lokal. Die enge Beziehung zu Emotionen und Stimmungslagen zeigt die vielschichtigen regulativen Aufgaben.

In der Faszientherapie hat der Sympathikus eine besondere Bedeutung, da das Bindegewebe im allgemeinen und Faszien im speziellen eine sehr enge Verbindung mit dem Sympathikus haben. Faszien führen Blut-, Nerven- und Lymphgefäße durch den gesamten Körper und bilden so die Leitbahnen für die vegetativ-sympathische Innervation des gesamten Organismus.
Desweiteren sind zahlreiche Fasziale Strukturen selbst sehr hoch vegetativ innerviert und stehen somit in enger funktioneller Beziehung zum Sympathikus.

Eine zielgerichtete fasziale Therapie kann daher sowohl die sympathischen Innervationswege unterstützen als auch die Reaktivität und Regulationsbereitschaft des Organismus verbessern.

In diesem Seminar lernen wir den Sympathikus in seinen zahlreichen divergenten Aufgaben kennen. Es wird die spezielle Körpersprache und die Phänomenologie des Sympathikus vermittelt, die die Basis der Anamnese, Befunderhebung und Therapiewahl darstellt.
Es werden die zahlreichen Innervationswege des Sympathikus detailliert dargestellt und die jeweils dazugehörige manuelle Behandlungsstrategie aufgezeigt.
Ziel ist es, die Trophik und den Stoffwechsel des Gewebes zu unterstützen und somit Wundheilung, Regeneration und Gesundheit zu verbessern. Und dies sowohl bei regionalen Themen als auch bei ganzkörperlichen, systemischen Dysregulationen. Die detaillierte Darstellung der Beziehungen zum Nervensystem, zum Blutgefäßsystem, zur Wirbelsäule und zum interstitiellen Raum ermöglicht eine effizienten Auswahl der therapeutischen Maßnahmen.
 

Hybrid-Kurs mit Video-Aufzeichnung

Alle Kurstermine in Wien werden hybrid angeboten. Die Teilnahme ist wahlweise möglich:
> Präsenz vor Ort
> live online
> zeitversetzt als Video-Aufzeichnung

> Präsenz: alle, die persönlich kommen wollen (und können) dürfen sich auf einen regulären Kursablauf freuen (mit Präventionsmaßnahmen).
> live online: all jene, die nicht kommen können (oder nicht wollen), können online am Kurs teilnehmen. Parallel zum regulären Unterricht erfolgt eine online-Übertragung via zoom. Hierbei werden alle Präsentationen mit eingespielt und der Praxis-Unterricht gefilmt. Es besteht die Möglichkeit, jederzeit zwischendurch Fragen in mündlicher oder schriftlicher Form zu stellen. Wer zusätzlich noch die Möglichkeit hat, daheim an einem Modell praktisch mitzuarbeiten, kann diese Praxis filmen und im Anschluss vom Referenten kontrollieren und korrigieren lassen.
> zeitversetzt als Video-Aufzeichnung: zusätzlich erfolgt eine Video-Aufzeichnung aller theoretischen Teile und der praktischen Demonstrationen. Privatsphäre und Datenschutz der Teilnehmer*innen bleiben selbstverständlich gewahrt. Die Aufzeichnungen stehen im Anschluss für 6 Wochen zur Verfügung. Somit kann entweder der gesamte Kurs oder einzelne Teile davon zeitversetzt (auch mehrmals) angesehen werden.
  • Regulation von Trophik, Stoffwechsel, Durchblutung und Interstitium
  • Körpersprache und Phänomenologie
  • Anamnese und Befunderhebung
  • Innervationswege des Sympathikus
  • Differenzierte Therapiewahl
  • Vegetative Dysregulation und Desensibilisierung des Sympathikus
  • Verbesserung der Zirkulation und Durchblutung
  • Unterstützung der Wundheilung und Regeneration

Abgeschlossene Ausbildung Heilmassage, Physiotherapie, manuelle Therapie oder ähnliches, zusätzlich empfohlen: „Fascia Basics“

Modul 6 kann unabhängig von allen anderen Modulen der Neurogenen Faszientherapie absolviert werden
Empfohlene Voraussetzung: Fascia Basics

34 (à 50 min)

Teilnahmebestätigung

Normalpreis: € 680,--
Ermäßigter Preis: € 650,--
Preis mit Bildungspass: € 620,--

Die angeführten Preise gelten an unserem Standort in Österreich. Für Kosten an unseren Partnerschulen bitten wir, sich direkt an diese zu wenden.
AIW Akademie für Integrative Weiterbildung, D-38300 Wolfenbüttel
https://www.akademie-integrative-weiterbildung.de/

Golgi plus, D-86899 Landsberg am Lech  
http://www.golgi-plus.de/seminare/

W22NF6 18.08.2022 bis 21.08.2022
zur Anmeldung