Ein einzigartig neuer Zugang zur komplexen Einheit des menschlichen Körpers

Die Fasziopathie-Ausbildung ermöglicht es erstmalig, Faszien als ein holistisches Netzwerk zu erkennen und zu therapieren – die integrative Faszientherapie® verbindet den Bewegungsapparat, die Organe und das Nervensystem. 
 
Die Ausbildung ist in drei zusammenhängende Bereiche unterteilt: 

Die somatische Faszientherapie behandelt die Faszien des Bewegungsapparates: Muskel- und Gelenkfaszien, Gleitsysteme und Verankerungspunkte der Faszien sowie die daraus gebildeten Bewegungslinien und myofaszialen Ketten.
 
Die viszerale Faszientherapie setzt sich mit den Faszien der inneren Organe auseinander, mit deren vitalen Hüllen, den Aufhängungen und Anheftungen an der Leibeshöhle sowie deren Verbindungen zum Bewegungsapparat. 

Die neurogene Faszientherapie hat die Gleithüllen der Nerven als Zielgebiet und zwar sowohl des zentralen/peripheren als auch des somatisch/vegetativen Nervensystems und verbindet die nervale Steuerung des Bewegungsapparates mit den Funktionen der Organe. 

Die integrativen Module erweitern den integrativen Ansatz um Bereiche wie Anamnese, Befunderhebung, Typenlehre, Kompensationsmuster und stellen erweiterte Behandlungsmöglichkeiten vor wie Narbentherapie, Schröpfbehandlungen und einiges mehr. Das Abschlussmodul „Integration“ vereint abschließend die Therapie zu einer holistischen, integrativen Behandlungsform.

>> zu den Einzelmodulen

Bedeutung der Faszien

Form und Funktion

faszie.jpg
Klinische Studien, wissenschaftliche Forschungen und praktische Erfahrungen zeigen uns immer mehr die wichtige Bedeutung der Faszien bei pathologischen Prozessen. Funktionseinschränkungen der Faszien lösen häufig Funktionseinschränkungen der von diesen Faszien umhüllten Strukturen aus. Pathologische Veränderungen betreffen immer sowohl die Struktur selbst als auch die umhüllende Faszie: muskuläre Dysbalancen stehen in Zusammenhang mit dem Zustand der somatischen Faszien, ebenso wie organische Erkrankungen häufig mit Änderungen an den viszeralen Faszien einhergehen. Auch Dysfunktionen des zentralen Nervensystems korrelieren mit den Faszien, im Speziellen mit den Hirn- und Rückenmarkshäuten. Zirkulations- und Innervationsstörungen können ebenso häufig mit dem Fasziensystem in Zusammenhang gebracht werden.
 
Eine zielführende und ganzheitliche  Therapie von funktionellen Störungen und Erkrankungen muss daher einerseits die bindegewebigen Hüllen der einzelnen Strukturen selbst umfassen (die eigentliche Faszientherapie), andererseits aber auch die faszialen Verbindungen untereinander miteinbeziehen (der integrative Therapieansatz). 

Der integrative Zugang

Der integrative Zugang stellt die Verbindungen und Verflechtungen der einzelnen Module her und zeigt die gesamte Kontinuität des Fasziensystems.

Das Netzwerk der Faszien wird als lebendige Verbindung zwischen den Organen, dem Bewegungsapparat und dem Nervensystem erkannt und in seiner Einheit therapiert. Die faszialen Verbindungen sind systematisch strukturiert und in faszinierend logischer Weise angeordnet.

Das Erkennen der strukturellen Ordnung ermöglicht sensationelle Therapieerfolge.
IMG_1390.jpg

Die Module

Die Fasziopathie-Ausbildung besteht aus einem flexiblen Modulsystem, das in – fast – beliebiger Reihenfolge belegt werden kann. 
Jeder der drei Bereiche (somatisch, viszeral, neurogen) sowie auch die Zusatzmodule können – je nach Interesse – einzeln und unabhängig voneinander besucht werden.

Es wird empfohlen, innerhalb jedes Bereiches die Reihenfolge der Module weitgehend einzuhalten, bzw. immer mit dem ersten Modul zu beginnen. Jedes Modul ist inhaltlich in sich abgeschlossen, steht aber – im Sinne des integrativen Ansatzes – in Verbindung mit den anderen Modulen der Ausbildungsreihe. Die detaillierten Informationen zu den Voraussetzungen jedes einzelnen Moduls finden Sie in Boxen neben den Terminen.
Als Start der Gesamtausbildung wird der Besuch von „Fascia Basics“ empfohlen. Die Reihenfolge der drei Bereiche somatisch, viszeral und neurogen kann frei gewählt werden. 

Die Reihenfolge der Module

Im Rahmen der Gesamtausbildung wird folgende Reihenfolge empfohlen:
  • Fascia Basics
  • Die drei Bereiche in beliebiger Reihenfolge:
    Somatische Faszientherapie Modul 1 bis Modul 7
    Viszerale Faszientherapie Modul 1 bis Modul 8
    Neurogene Faszientherapie Modul 1 bis Modul 6
  • Integrative Module in beliebiger Reihenfolge:
    Narbenbehandlung
    Schröpftherapie
    Auriculotherapie
    Anamnese und Typenlehre
  • Integration

Dauer der Ausbildung

Die Fasziopathie-Ausbildung umfasst Unterrichtsmodule im Umfang von 700 Unterrichtseinheiten und zusätzliche Lernzeiten (im individuellen Umfang).

Die Ausbildung kann in einem modulen System über einen flexiblen Zeitraum von 1-3 Jahren absolviert werden. Davon abweichende Ausbildungszeiten sind nach Absprache möglich.

Die Integrative Faszientherapie umfasst folgende Module:

  • Fascia Basics
  • Somatische Faszientherapie, Modul 1 bis 7
  • Neurogene Faszientherapie Modul 1 bis 6
  • Viszerale Faszientherapie Mosul 1 bis 8
  • Integrative Module: Narbenbehandlung, Schröpftherapie, Typenlehre, Auriculotherapie und Integration
Andreas Haas und Team

Abgeschlossene Ausbildung Heilmassage, Physiotherapie, manuelle Therapie oder ähnliches.

Einstieg: Fascia Basics 
Bereich 1: Somatische Faszientherapie 
Bereich 2: Viszerale Faszientherapie 
Bereich 3: Neurogene Faszientherapie 
Bereich 4: Integrative Module
Abschluss: Integration und freiwillige Diplomprüfung
Abschluss: Integration (inkl. freiwilliger Prüfung)

700 UE (à 50 min.)

Die praktische Anwendung der in dieser Ausbildung erworbenen Kenntnisse erfolgt auf Basis eine bestehenden Berufsausbildung in einem medizinischen bzw. therapeutischen Beruf.

  • Teilnahmebestätigungen für alle Einzelmodule
  • Diplom für „Integrative Faszientherapie®
  • nach freiwilliger Abschlussprüfung: Zertifikat  zum/r "qualifizierte/r Therapeut/in für Integrative Fasziopathie" und Abschluss als "Diplomierte/r Fasziopath/in"
Gesamtpreis: € 11.990,--
Preis mit Bildungspass: € 10.990,--

Bei Buchung der Einzelkurse gelten die dort angeführten Preise.
Für Kosten der Gesamtausbildung an unseren Partnerschulen bitten wir, sich direkt an diese zu wenden.
IFO Institut für Fasziale Osteopathie, D-38300 Wolfenbüttel  
https://www.institut-fasziale-osteopathie.de/

Golgi-Plus“, D-86899 Landsberg am Lech  
http://www.golgi-plus.de/seminare/

VPT Verband Physikalische Therapie – Landesgruppe Rheinland-Pfalz-Saar, D-54292 Trier
https://www.vpt-rps.de/

Physios, D-20095 Hamburg
https://physios.de/

AcuMax GmbH, CH-5330 Bad Zurzach
https://www.acumax-kurse.ch

W21IFT1 22.01.2021 bis 24.03.2022 zur Anmeldung

Informationsveranstaltung für Fasziopathie® und Integrative Faszientherapie®

Info-Abend zur Ausbildung in Fasziopathie sowie zu allen Modulen der Integrativen Faszientherapie. Informieren Sie sich kostenlos und unverbindlich zu allen Ausbildungsmöglichkeiten im Bereich der Faszien.

Die Informationsabende sind kostenlos, eine Anmeldung ist verpflichtend.

Derzeit bieten wir Informationsabende in zwei Varianten an:
- persönliche Anwesenheit in unserem Ausbildungszentrum, Auhofstraße 256, 1130 Wien
- NEU: online als Webinar
Derzeit gibt es keinen aktuellen Termin.

Informationsabend als Webinar

W20WIIFT3 am 04.12.2020 
zur Anmeldung
 













 
„Nach meiner Ausbildung zur Heilmasseurin suchte ich immer nach Möglichkeiten, meine Klienten gezielter und effizienter zu behandeln. Durch Zufall stieß ich, vor mittlerweile sechs Jahren, auf das Manus Ausbildungszentrum, und buchte einen Kurs der somatischen Faszientherapie.
Seither bin ich regelmäßig zu Gast bei Andreas Haas und seinen spannenden Seminaren, die mir viele neue Wege der Behandlung, und die Verbindung zwischen unterschiedlichen Beschwerdebildern, gezeigt haben.
Seither behandle ich meine Klienten beinahe ausschließlich nach diesen Methoden, und kann damit beste Erfolge erzielen.”


Ingrid Hiegelsberger