Anamnese und Befunderhebung in der Fasziopathie

Eine klar strukturierte Anamnese ist die Grundlage der erfolgreichen Therapie. Dieses Webinar vermittelt die Kriterien der Anamnese für die Fasziopathie und die Integrative Faszientherapie.
Auf Basis der Phänomenologie werden die Leitkriterien der Anamnese und der differenzierten Befunderhebung detailliert erörtert. Als Grundlage dienen Faktoren wie Ausdruck, Körperhaltung, Symptome und Symptombeschreibung, Erscheinungsformen, verbale Beschreibung, subjektives Empfinden, zyklisches bzw. temporäres Auftreten, Reaktion auf äußere Einflüsse, Phänomenologie des Schmerz und zahlreiche andere. All diese Phänomene können systematisch zu somatischen, viszeralen, neurogenen und vegetativen Belastungen zugeordnet werden. Gegenseitige Verknüpfungen und Abhängigkeiten werden dargestellt und ermöglichen das Erkennen von Ursache-Folge-Ketten, zeitlichen Abfolgen und Kompensationen.

Eine klar strukturierte Anamnese, die Erscheinungsformen, Symptome und Phänomene differenziert zuordnen kann, ermöglicht eine effiziente Auswahl der Therapieform und stellt somit die Grundlage jeder erfolgreichen therapeutischen Intervention dar.

Ein detaillierter Anamnesebogen wird vor Beginn des Webinars in digitaler Form zugesandt. Dieser dient als strukturierte Arbeitsgrundlage für das Webinar und als Orientierungshilfe für die therapeutische Praxis.

Vorab empfehlen wir folgende Webinare: „Allgemeine Faszienanatomie“, „Pathologie von Faszien“ und „Phänomenologie“, diese sind kostenfrei und jederzeit unter https://www.fascia.center/gratis-webinare-fc.html abspielbar.

Hier ein kleiner Auszug aus dem Webinar:




Dauer: ca. 3 Unterrichtseinheiten, nach Kauf jederzeit und unbegrenzt abrufbar
Preis: € 48,--
per E-Mail Bestellen