Schröpfen - Fasziale Schröpftherapie
Schröpfen – ein traditionelles Therapieverfahren in der Anwendung der modernen Faszientherapie

In den letzten Jahren hat sich das Wissen über Faszien im Allgemeinen sehr stark weiterentwickelt. Im Besonderen ist die Bedeutung von Faszien für verschiedene Beschwerdebilder und Schmerzsymptomatiken erkannt worden. Zahlreiche Studien zeigen einen signifikanten Zusammenhang zwischen verschiedenen Erkrankungen und faszialen Veränderungen wie Adhäsionen (Verklebungen), FIbrosen (Verdickungen) und Vernarbungen. Ziel der Faszientherapie ist es, Mobilität, Gleitfähigkeit und Dynamik des Gewebes zu verbessern.
Eine exzellente Unterstützung hierfür bieten Schröpfbehandlungen und Schröpfmassagen. Mittels Schröpfköpfen wird ein Unterdruck im Gewebe erzeugt, der Verklebungen von Faszien lösen kann und die Mobilität und Gleitfähigkeit verbessern kann. Während bei manueller Therapie vorwiegend mit Druck gearbeitet wird, kann durch die Sogwirkung der Schröpfgläser eine hervorragende zusätzliche Therapiewirkung erzielt werden.

In diesem Seminar werden die unterschiedlichen Anwendungen des Schröpfens auf den verschiedenen faszialen Ebenen gezeigt: für den Bewegungsapparat, für das Nervensystem und auch für die inneren Organe.
In der somatischen Faszientherapie beschäftigen wir uns mit den Anwendungen des Schröpfens für die Faszien des Bewegungsapparates: Lösen von Verklebungen in den Muskelfaszien, in Gelenkfaszien und in den großen Faszienschichten, wie etwa der Fascia thoracolumbalis.
In der neurogenen Faszientherapie stehen die Faszien des peripheren Nervensystems im Vordergrund. Die Schröpfanwendungen eigenen sich ausgezeichnet für die Behandlung von tiefen Nervenpassagen und von oberflächlichen Hautnerven.
In der viszeralen Faszientherapie beschäftigen wir uns mit den Faszien der inneren Organe und zeigen Möglichkeiten, Schröpfanwendungen auch für die viszeralen Faszien durchzuführen.

In den praktischen Ausbildungsteilen werden auch die verschiedenen Schröpfgeräte (Schröpfgläser, Vakuumpumpe, Silikon, etc) vorgestellt und die jeweiligen bevorzugten Anwendungsgebiete.

  • verschiedene Schröpftechniken für die unterschiedlichen Faszienschichten
  • Entstauende und flüssigkeitsbewegende Schröpfbehandlungen
  • Lösen von Adhäsionen und Fibrosen sowie Narbenbehandlung
  • Verbesserung der Gleitfähigkeit und Mobilität von Faszien
  • Kombination von Schröpfen und manuellen Faszientechniken
  • Schröpfbehandlung an der Fascia superficialis mit reflektorischen Wirkungen
  • Schröpfbehandlung an den Faszien des Bewegungsapparates
  • Schröpfbehandlung an den Faszien des peripheren Nervensystems
  • Schröpfbehandlung an den Faszien der inneren Organe

Abgeschlossene Ausbildung Heilmassage, Physiotherapie, manuelle Therapie oder ähnliches

Dieses Modul kann jederzeit während der Gesamtausbildung oder auch unabhängig davon besucht werden.

UE 17 (à 50 min)

Teilnahmebestätigung

Normalpreis: € 330,--
Ermäßigter Preise: € 310,--
Preis mit Bildungspass: € 290,--

Die angeführten Preise gelten an unserem Standort in Österreich. Für Kosten an unseren Partnerschulen bitten wir, sich direkt an diese zu wenden.   
 
IFO Institut für Fasziale Osteopathie, D-38300 Wolfenbüttel  
https://www.institut-fasziale-osteopathie.de/

Golgi-Plus, D-86899 Landsberg am Lech  
http://www.golgi-plus.de/seminare/

VPT Verband Physikalische Therapie – Landesgruppe Rheinland-Pfalz-Saar, D-54292 Trier
https://www.vpt-rps.de/

Physios, D-20095 Hamburg
https://physios.de/

AcuMax GmbH, CH-5330 Bad Zurzach
https://www.acumax-kurse.ch
 

W21FS1 07.08.2021 bis 08.08.2021
zur Anmeldung