Modul 6 - Kavitäten und Diaphragmen
Das fasziale System der Kavitäten und der Diaphragmen

In Modul 6 werden die Behandlungsmöglichkeiten für viszerale Kavitäten gezeigt. Jede Kavität schließt Organe aus allen drei Ketten ein und verbindet diese untereinander. So können Spannungen eines Organs auf andere Organe übergreifen und sogar Spannungen viszeraler Ketten in andere Keten übertragen werden.

Die Diaphragmen trennen die Kavitäten voneinander und öffnen gleichzeitig Durchtrittstellen für alle Gefäße, Nerven und alle viszeralen Ketten. In der viszeralen Faszientherapie haben Diaphragmen daher eine besondere Bedeutung, da Spannungen der Diaphragmen weitreichende Folgen auf alle Viszera haben und deren Innervation, Trophik und Mobilität wesentlich beeinflussen.

Ein besonderes Augenmerk wird auf die Beurteilung von diaphragmalen Spannungen gelegt, ebenso wie die Palpation und Behandlungsmöglichkeiten an Diaphragmen.
 

Hybrid-Kurs mit Video-Aufzeichnung

Alle Kurstermine in Wien werden hybrid angeboten. Die Teilnahme ist wahlweise möglich:
> Präsenz vor Ort
> live online
> zeitversetzt als Video-Aufzeichnung

> Präsenz: alle, die persönlich kommen wollen (und können) dürfen sich auf einen regulären Kursablauf freuen (mit Präventionsmaßnahmen).
> live online: all jene, die nicht kommen können (oder nicht wollen), können online am Kurs teilnehmen. Parallel zum regulären Unterricht erfolgt eine online-Übertragung via zoom. Hierbei werden alle Präsentationen mit eingespielt und der Praxis-Unterricht gefilmt. Es besteht die Möglichkeit, jederzeit zwischendurch Fragen in mündlicher oder schriftlicher Form zu stellen. Wer zusätzlich noch die Möglichkeit hat, daheim an einem Modell praktisch mitzuarbeiten, kann diese Praxis filmen und im Anschluss vom Referenten kontrollieren und korrigieren lassen.
> zeitversetzt als Video-Aufzeichnung: zusätzlich erfolgt eine Video-Aufzeichnung aller theoretischen Teile und der praktischen Demonstrationen. Privatsphäre und Datenschutz der Teilnehmer*innen bleiben selbstverständlich gewahrt. Die Aufzeichnungen stehen im Anschluss für 6 Wochen zur Verfügung. Somit kann entweder der gesamte Kurs oder einzelne Teile davon zeitversetzt (auch mehrmals) angesehen werden.
  • Palpation und Befunderhebung von Kavitäten und Diaphragmen
  • Kriterien zur Auswahl der behandlungsrelevanten Kavitäten und Ketten
  • Kriterien zur Auswahl der behandlungsrelevanten Diaphragmen
  • Behandlungskonzepte für viszerale Kavitäten
  • Behandlungskonzepte für Diaphragmen

Modul 1 der Viszeralen Faszientherapie
zusätzlich empfohlen: "Fascia Basics"

Modul 1 ist als Beginn der Ausbildung verpflichtend, die Module 2 bis 7 können in beliebiger Reihenfolge besucht werden. 
Modul 2 kann auch bereits vor Modul 1 besucht werden. 
Modul 7 wird empfohlen erst gegen Ende der Ausbildungsreihe zu besuchen. 
Modul 8 kann nach erst Absolvierung der Module 1 bis 7 besucht werden.
Fascia Basics wird als Start der Gesamtausbildung empfohlen ist aber nicht verpflichtend.

25 UE (à 50 min.)

Teilnahmebestätigung

Normalpreis: € 520,--
Ermäßigter Preis: € 490,--
Preis mit Bildungspass: € 460,--

Die angeführten Preise gelten an unserem Standort in Österreich. Für Kosten an unseren Partnerschulen bitten wir, sich direkt an diese zu wenden.
AIW Akademie für Integrative Weiterbildung, D-38300 Wolfenbüttel
https://www.akademie-integrative-weiterbildung.de/

Golgi-Plus, D-86899 Landsberg am Lech  
http://www.golgi-plus.de/seminare/

VPT Verband Physikalische Therapie – Landesgruppe Rheinland-Pfalz-Saar, D-54292 Trier
https://www.vpt-rps.de/

Physios, D-20095 Hamburg
https://physios.de/

AcuMax GmbH, CH-5330 Bad Zurzach
https://www.acumax-kurse.ch​​​​​​​

W22VF6 20.01.2023 bis 22.01.2023
zur Anmeldung
 

W23VF6 02.02.2024 bis 04.02.2024
zur Anmeldung