Online Fachtagung Immunsystem

Samstag, 17. April 2021

Hier finden Sie die Videoaufzeichnungen von der Online Fachtagung Immunsystem. Weiter unten finden Sie die Möglichkeit, die Aufzeichnungen tageweise oder im Gesamtpaket nachzukaufen.
 

Symphatikus, Faszien und Immunsystem - 9.00 bis 11.00 Uhr

Andreas Haas

Der Symphatikus und dessen Bezug zu Faszien und Immunsystem

Der Sympathikus als Teil des vegetativen Nervensystems hat zahlreiche Aufgaben im Körper zu erfüllen, die allesamt der Regulation der Trophik, des Stoffwechsels, der Zirkulation und des interstitiellen Raums dienen. Seine Wirkung zur Aufrechterhaltung des inneren Milieus ist sowohl systemisch als auch lokal. Die enge Beziehung zu Emotionen und Stimmungslagen zeigt die vielschichtigen regulativen Aufgaben. Eine besondere Regulation findet zwischen Immunsystem, Flüssigkeiten und dem faszialen System statt.

Diese Präsentation verknüpft die Erkenntnisse der Psycho-Neuro-Immunologie, der Polyvagaltheorie mit den Kenntnissen zu Faszien und zum faszialen System.
Es werden die Querverbindungen zwischen den Systemen aufgezeigt und Bedeutung der sympathischen Regulation herausgearbeitet.
Aus diesem ergeben sich zahlreiche Erkenntnisse zur Phänomenologie und Körpersprache, zu immunologischen Belastungen und dem individuellen Ausdruck von Patient*inn*en. Daraus lassen sich zahlreiche Möglichkeiten zur Eigenregulation und für therapeutische Anwendungen ableiten.

Die Regulation des Sympathikus kann als einer der Schlüssel zur Regulation des Immunsystems angesehen werden.



 

Das Immunsystem und Shiatsu - 11.30 bis 12.30 Uhr

Birte Ernestus-Holtkamp

Das Immunsystem ist komplex –Shiatsu ist einfach
Theorie trifft auf verkörperte Realität.

Berührung ist ein fundamental wichtiger Aspekt für die Gesundheit und das Immunsystem.
Ebenso Bewegung.
Shiatsu setzt beides auf einfache Weise um.

Einer Art Kommunikation gleichend geht es im Shiatsu neben Entspannung und Ausgleich vor allem darum die Eigenwirksamkeit des Immunsystems zu unterstützen. Berührungstiefe und Rhythmus können sowohl aktivierend als auch lösend wirken. Die Berührung kann sich sehr wohltuend anfühlen, oder herausfordernd. Es geht sowohl darum, vermeintliche Schwächen – wie z.B. schmerzhafte Bereiche oder Verletzungen – wieder verstärkt in das System mit seinen Stärken und Kompetenzen einzubinden, als auch den Fluss von Ki – von Lebensenergie – durch das Lösen von Blockaden zu erleichtern. Der Körper des Menschen setzt dies auf individuelle Weise für sich um.
Durch die Vernetzung und dem Zusammenspiel von Brennkammern, Meridianen und in Resonanz zwischen Behandler*in und Klient*in finden feine Justierungen statt, die das Immunsystem bei der Stabilisierung im emotionalen und körperlichen Bereich auf einfache Weise spürbar fördert.
Im Shiatsu geschieht dies unbewusst. Zugleich können im Shiatsu die Klient*inn*en für sich auf bewusste Weise Spannungszustände, Zusammenhänge erfahren und somit über eine Behandlung hinaus für sich mehr tun.

In diesem Vortrag wird es ein paar theoretische Informationen als auch praktische Beispiele geben.



 

Polyvagaltheorie und das Immunsystem - 13.30 bis 15.00 Uhr

Meike Kockrick

Der Ursprung zahlreicher seelischer und physischer Beschwerdebilder ist bis heute noch nicht ausreichend geklärt. Porges beschreibt anhand der Polyvagal-Theorie eine weitere Betrachtungsweise für das klinische Verständnis von Patient, Erkrankung, Ursprung und Zusammenhang, die aufgrund ihrer klinischen Wirksamkeit in immer mehr therapeutische Richtungen integriert wird. Das Grundkonzept veranschaulicht, dass das Empfinden nach Sicherheit eine biologische Notwendigkeit ist, die im therapeutischen Kontakt und der Behandlung berücksichtigt werden sollte.
Bei dem Vortrag wird es nach einer Einführung in die Polyvagal Theorie darum gehen, wie traumatische Belastungen und unterschiedliche Arten von Stress entzündliche Prozesse erzeugen, die das Immunsystem schwächen oder auf ein geschwächtes Immunsystem hinweisen. Weitere Themen sind:
  • Die Einschätzung der Intensität vegetativen Stresses und ein Erklärungsmodell für Klienten (anhand einer Grafik).
  • Ein Verständnis für therapeutische Prozesse und den Weg in die Heilung.
  • Die Besonderheit von Berührung.



 

Integration - eine interdisziplinäre Betrachtung des Immunsystems - 15.30 bis 17.00 Uhr

Andreas Haas

Ernährung, Bewegung, Atmung, Meridiane, Psyche, Berührung und Faszien – der Versuch einer integrativen Betrachtung.

Auf das Immunsystem haben zahlreiche Faktoren Einfluss. Äußere Einflüsse kommen in Kontakt mit unserer Haut, Lunge und Darm. Die erste Aufgabe des Immunsystems ist es, mögliche schädigende Einflüsse von harmlosen und positiven Reizen zu unterscheiden und dem Körper von Gefahren abzugrenzen: damit ist das Immunsystem ein Kontaktsystem und ein Grenzsystem.
Die zweite Aufgabe des Immunsystems ist es, auf äußere Reize in angepasster Weise zu antworten. Diese Immunantwort ist Voraussetzung für das Überleben des Menschen in seiner Umwelt. Die Immunantwort trägt Ver-antwort-ung für die Integrität und Gesundheit des Menschen.

Kontakt, Abgrenzung und Verantwortung scheinen die zentralen Themen des Immunsystems zu sein. Interessanterweise sind dies aber Themen des Inneren.
Daher ist es nicht verwunderlich, dass das Innere des Menschen die wesentliche Grundlage für die Funktion des Abwehrsystems darstellt. Lebensführung, Emotion, Empfinden und Selbstbildnis sind die Ausdrücke des Inneren.
Das „Gewebe des Inneren“, das „Binnen-Gewebe“ ist das Bindegewebe und gleichzeitig das Binde-Glied zwischen Innerem und Äußerem.

In diesem Webinar werden die Beziehungen zwischen dem Inneren und dem Äußeren auf Basis des faszialen Systems dargestellt. Die Bedeutung des Bindegewebes als Form- und Funktionsträger des menschlichen Körpers wird in Zusammenhang mit Empfinden, Selbstwahrnehmung und Selbstbildnis gebracht. Die Position im sozialen Umfeld und die Suche nach Sicherheit und Geborgenheit ist einer der Schlüssel für ein spannungsfreies Inneres.
Aus der Betrachtung der wichtigen Schnittpunkte zwischen Immunsystem und Faszien werden gegenseitige Beeinflussungen und mögliche Belastungsmuster aufgezeigt. Daraus lassen sich wirksame Behandlungsmethoden entwickeln. Diese Behandlungsmethoden umfassen mögliche Eigenbehandlungen („Faszienpflege“), unterstützende Maßnahmen sowie manualtherapeutische Anwendungen.


Tag 3 - Videoaufzeichnungen kaufen

8,5 UE (à 50 min.)

Unmittelbar nach der Bestellung erhalten Sie das Kennwort sowie Rechnung und Teilnahmebestätigung an Ihre E-Mail-Adresse zugestellt. Die Videoaufzeichnungen stehen bis zum 18. Juli 2021 zum Ansehen zur Verfügung.

Normalpreis: 145,--

VAIMFT3   Video on Demand Online bestellen

Buchung Fachtagung

24 UE (à 50 min.)

Unmittelbar nach der Bestellung erhalten Sie die Rechnung und Teilnahmebestätigung an Ihre E-Mail-Adresse zugestellt. Die gesamten Zugangsdaten erhalten Sie zeitnah nach Bestellung  per E-Mail. Die Videoaufzeichnungen stehen Ihnen bis zum 18. Juli 2021 unbegrenzt zur Verfügung.

Normalpreis: 360,--

VAIMFTG   Video on Demand Online bestellen

>> Donnerstag

>> Freitag

>> Samstag

>> Sonntag

>> Übersicht